Frankfurter PresseClub: Das Fernsehen ist tot – es lebe YouTube?

Sebastian Greiner Podium, Video Leave a Comment

Sieht so das neue Fernsehen aus? Manchmal live, aber doch nicht wirklich linear. Gestreamt über Youtube und Twitch. Und immer im Social-Media-Diskurs mit der Zielgruppe – oder sind es doch eher Fans? Wo bei den klassischen Bloggern zumeist noch ein überzeugendes Geschäftsmodell fehlt, ist in der Welt des Bewegtbildes in Deutschland bereits ein riesiger Markt entstanden. „Inzwischen gibt es einen Run auf die Youtube-Stars wie auf Fußballtalente“, schreibt die Wirtschaftswoche. Berühmtheiten wie LeFloyd werden von konkurrierenden Unternehmen ebenso umworben wie von den öffentlich-rechtlichen Anstalten. Längst hat die Werbung die neuen Promis für sich entdeckt und heuert die Video-Stars für Werbespots an. Erfolgreiche Produzenten gründen ihre eigenen, alternativen Fernsehgesellschaften wie z.B. Rocket Beans TV. Der Sender, der Gaming und Fernsehen zu neuen Formaten verschmelzen lässt, strahlt 24 Stunden sowohl Liveprogramm als auch aufgezeichnete Unterhaltungsformate aus – und erreicht regelmäßig mehrere hunderttausend Zuschauer.

Was sagt uns das über die heutigen Konsumenten? Und über das Fernsehen von morgen? Und was bedeutet das für die Etablierten. Darüber, und über großen Spaß an der Arbeit, spricht Moderator Steffen Ball mit den Machern von Rocket Beans.

Viel Spaß beim Schauen dieser unterhaltsamen Runde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.