Medienmittwoch „Stars und Spieler“

Sebastian Greiner Podium, Video Leave a Comment

Was treibt Gamer an? Ist es Neugier, Erkenntnis, Ranglisten, Gemeinschaft oder der große Gewinn? Welche Emotionen teilen Gelegenheitsspieler, Hardcoregamer und Profispieler?

Der MedienMittwoch vom 16.11.2016 anlässlich der Ausstellung „no pain no game“ im Museum für Kommunikation Frankfurt ist jetzt auf YouTube.

Als Referenten vor Ort waren:

  • Pietsmiet, YouTuber
  • Benedikt Saltzer, Profi-FIFA eSportler beim VfL Wolfsburg
  • Hendrik Goetzendorff, CCO bei PENTA-Sports & ehem. Profi eSportler
  • Eva Laupus, Diplom-Pädagogin
  • Matthias Müller, stellvertretender Geschäftsführer IHK Frankfurt am Main

Moderiert wurde der Abend von Melek Balgün.


Die Ausstellung „no pain no game“ präsentiert zehn ausgewählte Arbeiten des Künstlerduos //////////fur////, die auf unterschiedliche Weise zur Interaktion einladen. Ein Computerspiel, das Fehler mit echten Schmerzen bestraft. Das kleinste soziale Netzwerk der Welt. Kugeln, die sich wie von Geisterhand durch Gesang bewegen. Die multisensorischen Artefakte von Volker Morawe und Tilman Reiff bürsten die Mechanismen medialer Interaktion spielerisch und humorvoll gegen den Strich und legen den Fokus auf die haptische Schnittstelle. Ob Single-oder Multi-User-Game – allen Werken von //////////fur//// ist gemein, dass das Publikum ein wichtiger Bestandteil der Spielidee ist. Anfeuern, Jubeln, Klatschen, Fotografieren – alles ist erwünscht.

Die Ausstellung wurde vom Künstlerduo im Auftrag des Goethe-Instituts entwickelt und war als Teil der europaweiten SPIELTRIEB! -Initiative des Goethe-Instituts bereits in zahlreichen Osteuropäischen Ländern zu sehen. Seit 2016 ist die Ausstellung in Deutschland auf Tour und kommt nach Berlin und Nürnberg im Oktober nach Frankfurt wo sie bis März 2017 im Museum für Kommunikation zu sehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.