Live-Schaltungen zu Gästen in der Übertragung

Sebastian Greiner Allgemein, Technik, Video

Der Commodore 64 erblickte vor 35 Jahren das Licht der Welt und auch heute hat der meistverkaufte Heimcomputer noch viele Fans. An Heiligabend 2017 hat Publisher Protovision das langerwartete Spiele „Sam’s Journey“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Jump’n’Run-Game, welches die Hardware des 8Bit-Rechners bis auf’s Letzte ausnutzt und welches wirklich zu beeindrucken weiß. Zur Veröffentlichung des Spiels haben sich Alexander Klock, auf YouTube als “Der Retroluzzer” unterwegs und Sebastian Greiner von Team Retroblah und Livestream.watch virtuell mit Entwickler Chester Kollschen getroffen und in einer Retroblah-Sondersendung gesprochen.

Die Sendung ist ein gutes Beispiel, wie sich ohne großen Aufwand Gäste in Liveübertragungen hinzuschalten lassen. Die externen Teilnehmer benötigen ausschließlich einen Webbrowser und können mit der Webcam und dem eingebauten Mikrofon eines Standard-Notebooks am Stream teilnehmen. Es muss keine zusätzliche Software installiert werden. Treiber und Clients gehören dank des verwendeten WebRTC-Protokolls der Vergangenheit an. Bis zu acht Gäste lassen sich in eine Übertragung gleichzeitig einladen.

Auf Seiten der Gäste kann unter Verwendung entsprechender Beleuchtung und besserer Kameras das Signal natürlich noch weiter verbessert werden. Aber das Video zeigt anschaulich die Möglichkeiten der von Livestream.watch verwendeten Technik.

Die Sendung ist natürlich auch auf YouTube veröffentlicht worden.