+49 69 348778720

Aufräumarbeiten im Blog

Auf diesen Artikel können Sie über zwei Wege gestoßen sein: entweder haben Sie ihn in unserem Blog direkt angeklickt, weil Sie sich für unsere Aufräumarbeiten interessieren, oder aber Sie haben von einer Suchmaschine Ihrer Wahl aus einen Artikel öffnen wollen, der nicht mehr bereitgehalten wird.

Im Zuge der aktuellen „Renovierung” der gesamten Webseite haben wir uns von einigen alten Blog-Inhalten getrennt. Hierbei handelt es sich um reine Videopostings, welche zumeist aus der Anfangszeit von Livestream.watch stammen, als ich noch als Soloselbständiger im Bereich Video-Livestreaming tätig war. Zu Beginn meiner Selbständigkeit habe ich versucht, möglichst viele Videos von begleiteten Veranstaltungen im Blog unterzubringen. Der Inhalt beschränkte sich meist auf zwei, drei Sätze zum Event und einigen YouTube-Videos.

Den größten Teil der gelöschten Video-Postings machen Rückblicke auf die einzelnen Ausgaben des Webmontag Frankfurt aus. Den Webmontag begleite ich ehrenamtlich seit Anfang 2013 mit Livestream und Video-Aufzeichnung. Aus diesem Engagement heraus hat sich Livestream.watch überhaupt als Unternehmen entwickelt. Aber die Inhalte finden sich allesamt im gut gepflegten Archiv auf der Webmontag-Webseite. In den meisten Fällen gibt es im Webmontag-Archiv auch etwas mehr Text rund um den Verlauf des Vortragsabends. Alternativ kann man sich natürlich auch direkt auf dem Webmontag YouTube-Kanal umschauen. Und wenn alles klappt, werden wir noch in 2021 eine richtige Präsenzveranstaltung in der Brotfabrik auf die Beine stellen. Dann gibt es an dieser Stelle auch wieder neue Inhalte.

Der zweite Block an Postings betrifft die Rollstuhlbasketball-Bundesliga RBBL mit den Wiesbadener Rhine River Rhinos. Seit Anfang 2017 begleitet ein Team um den im Parasport aktiven Medienmacher Martin Schenk die Heimspiele der Rhinos. Die gesamte aktuelle Belegschaft von Livestream.watch hat hier anfangs im Ehrenamt mitgeholfen, Streaming in der RBBL zu etablieren. Selbstverständlich streamt seit der Pandemie jede Mannschaft in der Liga ihre eigenen Spiele, aber wir waren von Anfang an mit dabei und haben mit unserer Multicam-Produktion mit passenden Einblendungen sowie der Moderation durch Martin Schenk die Messlatte für einen coolen Sport-Livestream gesetzt. Wir werden auch dieses Jahr die Rhinos wieder mit Technik und Manpower unterstützen, aber die einzelnen Postings mit den Heimspiel-Videos wurden gelöscht. Unsere vergangenen Streams finden sich als YouTube-Playlisten für die Saison 2016/2017, 2017/2018, 2018/2019 und für 2019/2020 sind die Aufzeichnungen noch auf der Livestream-Seite auf hvo.events verfügbar. Ebenso findet sich im Blog der Rückblick auf die erste Saison mit den Rhinos.

Um nicht die gesamte Historie von Livestream.watch zu löschen, haben wir einige umfangreichere Stories und Produktionen im Blog beibehalten. Hier wurden Hinweise vorgeschaltet, dass die Produktionen unseren aktuellen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden. Es hat sich schließlich viel getan in den elf Jahren, die ich mich mit dem Thema Video-Livestreaming beschäftige und den sieben Jahren, in denen aus diesem Engagement ein Unternehmen geworden ist: Livestream.watch hat sich personell breiter aufgestellt, wir haben in hochwertige Kamera- und Streamingtechnik investiert und auch unser Server-Backend auf höchstem Niveau aufgestellt. Der Look unserer Produktionen hat sich mit drei FilmemacherInnen im Team selbstverständlich auch nur zum Positiven geändert.

Porträtbild Sebastian Greiner

Wir haben in den letzten Jahren einige hundert Livestreams und jede Menge Filmproduktionen umgesetzt. Die Pandemie war auch für uns eine Möglichkeit uns noch ein Stück weiterzuentwickeln und das nicht nur technisch: unsere Texterin Gloria kümmert sich seit Jahresbeginn 2020 um unsere Social Media-Kanäle und sorgt auch hier im Blog für die schriftlichen Rückblicke zu besonders schönen, umfangreichen oder spannenden Produktionen. Die einfachen Videopostings ohne Hintergrundinfos gehören also auch endgültig der Vergangenheit an.

Wir haben in den nächsten Wochen einige Neuigkeiten rund um unsere Dienstleistungen zu verkünden und bleiben auch in Zukunft der Livestream Anbieter für Ihre Veranstaltung.

Viele Grüße
Sebastian Greiner
Geschäftsführer Livestream.watch